Schulkultur erfassen, verstehen und gestalten

«Kultur» ist ein facettenreicher, schwer fassbarerer Begriff und steht für eine bestimmte Art und Weise, die Wirklichkeit wahrzunehmen. Diese Wahrnehmungen sind oft nicht explizit bewusst. Wenn die Schule mit der «Kultur-Brille» angeschaut wird, fallen Dinge auf, die sonst unter Umständen nicht sichtbar werden oder als nicht bedeutsam angesehen würden, obwohl sie wichtig sind zu verstehen, um sie für die Schulentwicklung sinnvoll zu nutzen.

Da Schulkultur etwas individuelles und typisches einer Schule ist, gehört zur Planung eine massgeschneiderte Beratung vor Ort, die folgende drei Schwerpunktthemen bearbeitet:

a) Kultur erfassen

  • Wie zeigt sich «Schulkultur im Alltag»?
  • Welche Verfahren und Instrumente eignen sich zur verlässlichen Kulturerfassung an der Schule?
     

b) Kultur verstehen

  • Wie entstehen spezifische Kulturprofile an einer Schule?
  • Welches sind die treibenden Kräfte, die ein Kulturprofil steuern?

 

c) Kultur gestalten

  • Welche Ansätze zur gezielten Kulturdiagnose gibt es?
  • Welche Prinzipien müssen bei der Kulturveränderung berücksichtig werden?
     

Erfahrungen aus zahlreichen Schulevaluations- und Schulentwicklungsprojekten zeigen, dass die Kultur ein wirkungsvoller Hebel ist, einerseits für das Wohlbefinden der Lehrenden, Mitarbeitenden und Lernenden der Schule, andererseits als Grundlage für ein erfolgreiches Zusammenwirken der Lehrpersonen im Kollegium.
 

Der Flyer steht im Download-Bereich zur Verfügung.